News

Aktion ohne Ball
01.08.16 - 08:25 von JoKu Kommentare (0)
Unkrautaktion der Handballjugend

Mal wieder eine Aktion ohne Ball. Am zweiten Ferientag trafen sich fünf Jungs der männlichen B und C – Jugend. Gemeinsam mit dem Jugendleiter wurde die Außenanlage der TSV Geschäftsstelle etwas von unerwünschtem Pflanzenwuchs befreit. Bewaffnet mit Messer Spaten und Scheren ging es dem Wildwuchs an die Wurzeln. Nach zwei Stunden war der Anhänger voll, die Jungs verschwitzt und das Unkraut hatte verloren.
Mit dabei waren: Yannick von der mJB, Justin, Nicklas, Fabian, Jannis alle mJC sowie der Jugendleiter. Danke an die Helfer!
Die Handballjugend hat die Patenschaft für die Außenanlage übernommen und wird immer wieder mit verschiedenen Besetzungen für Ordnung schaffen.



J.M.


Quellen: Jugendleiter


C Jugend
20.07.16 - 10:45 von JoKu Kommentare (0)
Rasenturnier in Pflugfelden

Am letzten Sonntag war die männliche C – Jugend beim Turnier in Pflugfelden am Start. Vollzählig mit allen zehn Spielern fuhren wir bei schönstem Wetter zu dem großen Turnier. In unserer Gruppe waren vier Mannschaften, bedeutete also drei Spiele. Das erste Match gegen den SV Ossweil konnten wir gleich mit 10:7 gewinnen, ein guter Auftakt. Auf den Boden holte uns dann die SG BBM Bietigheim, die aber wohl Verbandsliga spielten. Sie überrollten uns mit 17:4 Toren deutlich. Der letzte Gegner war der SV Kornwestheim 2. Hier schien sich eine erneute Klatsche anzudeuten. Wir lagen relativ schnell mit 4:0 hinten, doch dann ging ein Ruck durch die Mannschaft. In einer geschlossenen Mannschaftsleistung holten wir auf und konnten noch zum 8:8 Endstand ausgleichen. Justin im Tor hatte einen sehr guten Tag erwischt und hielt einige gute Chancen der Gegner vom Tor fern. Auf die Leistung kann man aufbauen.



Es waren dabei: Justin Sefeld im Tor, Nicklas Cziep, Jannis Mezger 3/1, Marc Quintus, David Raisch 5, Fabian Sporn, Florian Trena 8, Julian Hablitzel 4, Anthony Weber 2 und Dominic Kühn.
Und natürlich wieder ein großer Fanclub!

Trainer Cedric und Jochen


Quellen: Jugendleiter


Weibliche A Jugend
20.07.16 - 10:15 von JoKu Kommentare (0)
Weibliche A-Jugend goes Pflugfelden

Abfahrt: Am letzten Samstag um 08:30 Uhr auf dem Schulparkplatz Schönaich. Geplant, mit elf Mädels, Tim, Samuel und viel Gepäck sowie zwei Eltern die außer mir fahren sollten. Erste Feststellung auf dem Parkplatz, ich kann nicht zählen. Wir hatten einen Sitzplatz zu wenig, was kein Problem gewesen wäre, da ich umklappen kann, aber bei der Menge an Gepäck nicht machbar. Was man für eine Übernachtung so alles braucht! Danke, dass ihr Eltern so flexibel seid und sich sofort eine weitere Fahrgelegenheit anbot.
Ankunft: Wir hatten das Glück, dass wir im Bürgerhaus direkt auf der Anlage in Pflugfelden übernachten konnten. Ein Raum, den wir uns mit zwei Mannschaften aus Frankreich teilen mussten, was aber bei der Größe kein Problem war. Er wurde extra mit einem riesigen Kühlschrank ausgestattet, was bei den sommerlichen Temperaturen zum kühlen der Getränke und Kühl-Akkus einfach spitze ist! Im Gegensatz zum geplanten Zelten hatten wir nun den Vorteil, dass wir alle zusammen waren und so auch mehr Gemeinschaft gepflegt werden konnte.



Die Spiele: An diesem Wochenende spielten weit über hundert Mannschaften. Wir hatten eine Gruppe mit sechs Mannschaften, das hieß also fünf Spiele à 2 mal 12 Minuten ohne Pause. Dies wäre so schon nicht einfach gewesen, hinzu kam aber noch, dass es sich um solche Kaliber wie z.B. Göppingen handelte. Das hieß durchbeißen und lernen auf was für einem Niveau man Handball spielen kann! Auch wenn wir nur ein Spiel ausgeglichen gestallten konnten, stimmte der Einsatz und das ist es worauf es ankommt!



Rahmenprogramm: Es gab abends Pizza, morgens Brezel, ein Pool (nicht ganz so groß wie erwartet), ein Zelt mit Live Band (ich fühle mich alt weil ich als einziger alle Lieder kannte). Dies wurde mir dann auch von den Mädels bestätigt. Abends ließen sich die Mädels noch ein paar coole Spiele einfallen, die nicht nur bei uns gut ankamen sondern auch noch andere anlockten, so das nicht nur wir etwas zum Lachen hatten.
Was haben wir alles gelernt?
- Dass es nicht gut ist, wenn bei der Hinfahrt die Torhüterin von einer Wespe in die Hand gestochen wird.
- Wenn alle zusammen stehen und eine Spielerin von uns eine Riesen-Heuschrecke im Haar hat, es beim Bemerken dieser Riesen-Heuschrecke dazu führen kann, dass alle weg springen und so laut kreischen, dass ich selbst abends im Zelt Probleme hatte die Band zu verstehen, da ich immer noch ein Pfeifen in den Ohren hatte.
- Dass Kunstrasen nicht gemäht werden muss!
- Dass man als Trainer zum Warmmachen gefragt wird, ob man ein bisschen Ball spielen möchte.
- Dass ein Ball der nur aus Harz besteht, bäbt und einfach ekelig ist.
- Dass Spiele, bei denen man sich drehen muss echt Lustig sind (vor allem bei denen die zuschauen).
- Dass nicht alle etwas mit einer wirklich großen Spinne im selben Raum anfangen können.
- Dass man nie genug Schlaf bekommen kann.



Es spielten: Juliana, Annika, Jenny, Sarah, Anna-Maria, Ellen, Alicia, Nadine, Saskia, Talitha, Susanna, es fehlte Clara, es begleiteten: Tim und Samuel.
Fazit: Ich hoffe, dass es Spaß gemacht hat und dass es euch als Mannschaft ein bisschen weiter zusammen schweißt!

Trainer André

Quellen: Jugendleiter


Turnier Reusten
04.07.16 - 12:10 von JoKu Kommentare (0)
Rasenturnier in Reusten


Am Samstag waren wir mit der weiblichen A-Jugend zu Gast beim Rasen-Turnier der SG Nebringen/ Reusten. In der Vorrunde hätten wir vier Spiele gehabt, doch nachdem BöSi eine Mannschaft zurückgezogen hat, blieben noch drei Spiele. Im ersten Spiel gegen die SG H2KU 2 war unser Spiel geprägt von Nervosität und somit leichten Ballverlusten in Form von Abspiel und Fangfehlern. Im zweiten Spiel gegen die Heimmannschaft der SG Nebringen/Reusten gab es für uns gar nichts zu holen, sie waren in allen Belangen überlegen. Im dritten Spiel gegen die SG Ober-Unterhausen war mehr drin, doch am Ende mussten wir uns auch dort geschlagen geben. Auch wenn die ein oder andere mit dem feuchten Rasen und dem schwülen Wetter haderte, die äußeren Bedingungen sind für alle gleich. Da vier unserer Mädels nicht konnten reisten wir zu acht an. Es fehlten beide Mitte, eine Halber, und eine Außen. Das zu kompensieren war einfach schwierig. Im Angriff gab es Chancen wenn schnell gespielt und gekreuzt wurde, wenn die Außen eingelaufen sind und vor allem am Kreis hat sich Annika immer wieder super durchgesetzt! In der Abwehr hielt Ellen was zu halten war, ansonsten waren wir oft überfordert. Ihr habt euch trotzdem super geschlagen!



Es spielten: Anna-Maria, Susanna, Ellen, Jenny, Sarah, Saskia, Alicia, Annika.
Es fehlten: Juliana, Clara, Nadine, Talitha.

Fazit: Mal verliert man, mal gewinnen die anderen. :-)

Trainer André

Quellen:


Reusten 2016
23.06.16 - 09:40 von JoKu Kommentare (0)
Rasenturnier in Reusten

Am vergangenen Sonntag war die männliche C – Jugend beim Turnier in Reusten. Die Wetterprognose war ja ziemlich schlecht, wir hatten schon Angst in Gummistiefeln spielen zu müssen. Aber das Wetter machte mit und der Platz war auch in einem guten Zustand. Das erste Spiel gegen den TSV Neckartenzlingen konnten wir gleich mit 9:6 für uns entscheiden. Gegen H2Ku Herrenberg 1 war jedoch nichts zu holen. Die waren deutlich besser und wir unterlagen klar mit 13:5 Toren. In Führung gingen wir dann gegen die SG Tübingen. Doch wir wurden etwas leichtsinnig und Tübingen kam heran. Mit einem 10:9 konnten wir dennoch knapp gewinnen. Als Gruppenzweiter kamen wir in die Zwischenrunde weiter. Gegner war die HSG Marbach – Rielingshausen, Gruppensieger der 1. Gruppe. Wir waren in der Abwehr viel zu brav, verloren unnötig Bälle durch unkonzentrierte Pässe und unterlagen mit 6:11 Treffern. Das Spiel um Platz drei gegen Altensteig hatten wir erreicht. Der TSV Altensteig ging schnell in Führung, doch wir konnten kontern – leider etwas zu spät um das Spiel noch drehen zu können. Am Ende unterlagen wir mit 9:5 Toren. Aber mit dem vierten Platz konnten wir zufrieden sein, wenn man die Gegner so angeschaut hat, die am Turnier teilgenommen hatten. Etwas mehr Einsatz, denn der hatte bei einigen Spielern gefehlt, und das nächste Turnier wird auch wieder erfolgreich. Ein Dank auch an die vielen Fans die mitgekommen waren!



Es spielten: Justin Sefeld im Tor, Jannis Mezger 3, Marc Quintus, David Raich 9/2, Fabian Sporn 1, Florian Trena 17, Julian Hablitzel 3, Anthony Weber 2 und Dominic Kühn.

Hier ein paar Impressionen:







Unsere Fans,




Trainer Jochen

Quellen: Jugendleiter


Sparkassen Cup
12.06.16 - 17:42 von JoKu Kommentare (0)
Sparkassen Junior Cup 2016

Am vergangenen Wochenende fand das 17. Handballjugendturnier des TSV Schönaich statt. Zu Gast waren 37 Mannschaften, mit den 7 Heimmannschaften waren 44 Teams am Start. Die weiteste Anreise hatte die HSG Konstanz. Der erste Anpfiff war am Freitag um 16.30 Uhr. Zuerst spielte die weibliche B – Jugend ihre Vor und Hauptrunde. Dabei waren der TSV Ehningen, Ober – Unterhausen 1 und 2, SG HCL, Dettingen Erms, Vaihingen, Nellingen und die Gastgebermannschaft. Die Heimmannschaft konnte bei der Gruppenphase den 2 Platz erreichen. Beim Spiel um den dritten Platz mussten sie sich jedoch knapp mit 3:4 der SG Ober – Unterhausen 2 geschlagen geben. Den zweiten Platz der Endrunde erreichte die zweite Mannschaft aus Ober – Unterhausen. Turniersieger wurde der TV Nellingen. Den 5. Platz erreichte der TSV Dettingen Erms, Sechster wurde der TSV Ehningen und der SV Vaihingen war der glückliche Gewinner des spannenden Siebenmeterwerfens gegen die SG HCL beim Spiel um Platz 7.
Anschließend spielten die Jungs der B – Jugend. Hier waren sechs Mannschaften gemeldet. Turniersieger wurde der Gastgeber vor der HSG Schönbuch, dritter wurde die HSG Neckartal, vierter der TSV Ehningen, das Team des TSV Neckartenzlingen landete auf Platz fünf und Schlusslicht wurde der CVJM Dusslingen – Gomaringen.
Gegen 23 Uhr kehrte dann langsam Ruhe in die Schönaicher Sporthalle ein.
Die währte nicht lange, denn um 9.30 Uhr wurde die erste Partie der männlichen C – Jugend angepfiffen. Es gab gleich ein Derby zwischen dem TSV Schönaich und der HSG BöSi 1. Dies konnte die Gastgebermannschaft mit 4:2 für sich entscheiden. Die weiteren Teilnehmer waren der TSV Dettingen Erms, sie belegten am Ende Platz 3, HSG BöSi 2 die 5. wurden hinter ihrem 2. Team HSG BöSi 1, Turniersieger wurde die HSG aus Konstanz vor der Heimmannschaft.
Die weibliche und männliche A – Jugend begannen um 14.30 Uhr ihre Spiele. Die Mädels des TSV Schönaich konnten sich den Pokal für den ersten Platz ungeschlagen sichern! Zweiter wurde die HSG BöSi, auf Rang drei kam der TSV Neckartenzlingen und Vierter wurde die Spvgg aus Aidlingen.
Der TSV Neckartenzlingen belegte Platz eins bei der männlichen Gruppe. Schönaich konnte durch ihr besseres Torverhältnis den zweiten Rang sichern. Auch den 3. und 4. Platz trennten nur zwei Tore, die HSG Schönbuch beendete das Turnier vor dem SV Vaihingen.
Unsere Kleinsten, die gemischte E – Jugend, begannen am Sonntag um 9.15 Uhr ihr Turnier. In der Vorrunde zeigten sich schon die unterschiedlichen Spielstärken der Mädels uns Jungs. Bei der Siegerehrung durften dann alle Spieler einen kleinen Pokal nach Hause nehmen. Die HSG BöSi wurde Erster vor der SG HCL und der HSG Schönbuch. Auf Rang vier kam der HSV Oberjesingen – Kuppingen vor dem TSV Schönaich. Platz sechs belegte der SV Bondorf.
Nach 12 Uhr wurde es voll in der Halle. Elf Mannschaften der männlichen D- Jugend kämpften um die Pokale und Preise. Die Vorrunde bestand aus zwei Gruppen von denen die besten drei Teams in die Endrunde kamen. Die Finalrunde verpassten die HSG Ca – Mü- Max, eine Spielgemeinschaft aus Stuttgart, die Elfter wurde. Das Heimteam landete auf Rang 9 vor der HSG BöSi 2. Siebter wurde die HSG BöSi 1 vor H2Ku Herrenberg 1. Mit einem klaren Sieg gegen H2Ku Herrenberg 2 konnte die SG Weinstadt Platz 6 sichern. Der SKV Rutesheim musste sich der JSG Echaz Erms beim Kampf um den dritten Platz geschlagen geben. Das Endspiel war ein Match zwischen der SG Leonberg – Eltingen 1 und 2. Hier konnte die 2. Mannschaft mit 8:6 durchsetzen.
Ein langes Wochenende für die arbeitenden Teams beim Grillen, an der Theke, beim Kuchenverkauf, der Tombola und erstmals am Waffelstand und nicht zuletzt am und auf dem Spielfeld ging zu Ende. Hier noch mal ein ganz großes Dankeschön an alle die an dem gelungenen Turnierwochenende beteiligt waren. Ihr seid ein super Team!! Ein herzlicher Dank auch an die Sponsoren für die Tombola, die wieder ein Erfolg war. Nicht zu vergessen die Kreisparkasse Böblingen die uns ebenso unterstützt hat.

der Jugendleiter

Ein paar Impresionen:






























































Quellen: Jugendleiter


Jugendturnier
30.05.16 - 16:01 von JoKu Kommentare (0)
Spielpläne
Hier sind die Spielpläne für den Schönaicher Sparkassen Junior – Cup
von 03. bis 05. Juni 2016 zum Download.

(Update 31.05.2016, Spielpläne w+m A-Jugend sowie m C-Jugend wurden nochmals geändert)

Spielpläne für,

Freitag, weibliche B-Jugend.

Freitag, männliche B-Jugend.

Samstag, männliche C-Jugend.

Samstag, weibliche und männlche A-Jugend.

Sonntag, gemischte E-Jugend.

Sonntag, männliche D_Jugend.


Quellen: Jugendleiter


Veranstaltung
09.05.16 - 15:08 von JoKu Kommentare (0)
Handballnacht Weil im Schönbuch

Ein Teil der Schönaicher Jugendtrainer nahmen wieder am Hobbyturnier in Weil teil. Verstärkt durch drei ehemalige Spieler war das Ziel der Turniersieg. Doch schon in der Gruppenphase stießen wir auf den Schützenverein, Turniersieger 2015. Das erste Spiel gegen Here for Beer lief ganz gut und wir konnten mit 1:5 als Sieger vom Platz gehen. Der Schützenverein stand uns im zweiten Match gegenüber. Es war ein enges und spannendes Spiel. Am Ende waren wir mit 5:4 die Gewinner. Im Rückspiel gegen Here for Beer konnten unsere Gegner ein Tor mehr erzielen, denn alles andere hatte unser Torhüter Thomas Kirchner im Griff. Das letzte Gruppenspiel war das Match gegen den Schützenverein, diese wollten unbedingt gewinnen um ins Finale zu kommen. Dagegen hatten wir aber etwas. Mit einer super Mannschaftsleistung konnten wir das Spiel ausgeglichen führen, trotz Manndeckung von Martin Hoss. Kurz vor Ende stand 7:7 auf der Anzeigetafel, ein Gegner wurde unsanft gestoppt es gab aber nur Freiwurf für den Schützenverein, der einen Siebenmeter forderte.
Dieser konnte abgewehrt werden und mit einem genialen Pass zu Martin Hoss, der mit einem Tempogegenstoß in der letzten Spielsekunde das Tor traf, war der Sieg besiegelt. Leider musste dann Simone Bauer mit starken Kopfschmerzen das Turnier beenden und konnte beim Endspiel nicht dabei sein.
Nach einer etwas zu langen Pause trafen wir im Finale auf den Ersten der anderen Gruppe. Dieser war 10 seconds, der aus Trainern und ehemaligen Spielern von Aidlingen bestanden. Erster Gedanke war das gibt ein schweres Spiel gegen so viel Erfahrung. Aber der Spielverlauf zeigte etwas anderes. Wir bestimmten klar das Spiel, das an sich das leichteste des Abends war und gingen mit 2:8 als verdienter Turniersieger vom Platz. Im dritten Anlauf haben wir den Pokal geholt! Dank an unsere Verstärkung, ohne die das nie möglich gewesen wäre. Das zeigt auch die Trefferquote die bei Michael Entzminger 10, Sven Bayer 8 und bei Martin Hoss 6 betrug. Viele Gegentore verhinderte Thomas Kirchner im Kasten, der klar bester Torwart der Hobbymannschaften war.
Es waren dabei: Thomas Kirchner im Tor, Simone Bauer, Sonja Schütz 1/1, Tim Schütz 2, Fabian Rauser, Andreas Sauer 2, Martin Hoss 6, Sven Bayer 8, Michael Entzminger 10, die „Pysios“ Kerstin Probst und Klaudia Vögele und Coach Jochen Mezger

Aktiv

Nicht ganz so erfolgreich war die aktive Mannschaft die erstmals bei der Handballnacht dabei war. Die gemischte Mannschaft des TSV Schönaich trat im ersten Spiel gegen Männer 2 an. Das spannende Spiel endete 5:5 unentschieden. Auch das zweite Match war ein Remis. 6:6 war der Endstand gegen die Sieger Tiger Überflieger. Aber in der Halle war eine Stimmung die an ein Heimspiel erinnerte. Gefühlt die Hälfte der Tribüne bestand aus Schönaicher Fans. Im Spiel gegen den 1.FC Hässlich kam der TSV wieder nicht über ein 5:5 Unentschieden hinaus. Es fehlte das Glück beim Abschluss. Das Rückspiel gegen die Männer 2 konnte aber Schönaich dann klar gewinnen. Am Ende der zehn Minuten Spielzeit stand 10:5 auf der Anzeige. Nicht so gut lief das zweite Spiel gegen die Sieger Tiger Überflieger, hier unterlagen sie mit 5:7 etwas unglücklich. Ein erneutes Unentschieden war das Ergebnis des Rückspieles gegen den 1. FC Hässlich das 8:8 endete. Trotzdem gelang Schönaich der Einzug in die Endrunde. Gegen die Dechtinger lief das Spiel ausgeglichen, so dass am Ende der regulären Spielzeit wieder ein 8:8 Unentschieden anstand. Es kam zum Siebenmeterwerfen. Leider war das wohl nicht in der Schönaicher Trainingseinheit enthalten. Auf beiden Seiten wurden die Strafwürfe verworfen. Aber die Gegner trafen mehr und so landete der TSV mit 10:8 auf dem vierten Platz. Gefeiert wurde aber trotzdem.
Es waren dabei: Ralf Hoffstadt und Benny Gärtner im Tor, Ann – Marie Sitter, Larissa Müller, Katharina Leippold, Annemarie Horak, Bianca Holdack, Christopher Kopp, Mark Kniesz, Philipp Luburric, Michael Kovacev, Robin Müller,



















J.M.

Quellen: Jugendleiter



Code & GFX by Julian Ritt © 2006