News

Jugendturnier 2017
22.03.17 - 17:11 von JoKu Kommentare (0)
Schönaicher Sparkassen Junior – Cup

von 05. bis 07. Mai 2017


Die Handballabteilung des TSV Schönaich veranstaltet vom 05. bis 07. Mai 2017 ihr

18. Hallen - Handball - Jugendturnier.

Unser Turnier bietet Ihnen die Gelegenheit mit den alten Mannschaftsjahrgängen ein
Abschlussturnier zu spielen. Bitte gebt bei Eurer Anmeldung die Spielklasse mit an.
Gespielt wird in der Sporthalle im Hasenbühl.
Wie jedes Jahr gibt es auch diesmal eine riesige TOMBOLA für Groß und Klein.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, die Preise für Essen und Trinken sind dem
jugendlichen Geldbeutel angepasst.
Meldeschluss ist der 21.04.2017
Den Spielplan entnehmen sie Bitte dem PDF Dokument.

"Einladung und Spielplan PDF"



Quellen: Jugendleiter


Bericht vom Wochenende
22.03.17 - 17:24 von JoKu Kommentare (0)
TV Großengstingen – TSV Schönaich 21:20 (10:11)

Im Verfolgerduell der Handball-Bezirksliga kassierte der TSV Schönaich beim Tabellendritten TV Großengstingen eine ganz bittere 20:21 Niederlage.
Besonders bitter, weil die Hausherren nur einmal in Führung in lagen und dies mit dem Schlusspfiff und einem verwandelten Strafwurf zum 21:20 Endstand.
„ Handball ist manchmal brutal, da führen wir die ganze Zeit und geben in den letzten Sekunden das Spiel her. Mir fehlen die Worte,“ so Schönaichs Trainer
Horst Schenker. Der trotz gleich vier Ausfällen seine Mannschaft taktisch klug auf den Tabellendritten eingestellt hatte. Von Anfang wurde der Engstinger Torjäger Manuel Häcker von Volkan Atalay in Manndeckung genommen wurde. Ein Massnahme, die den Hausherren überhaupt nicht passte. Bei Engstingen lief in der ersten Halbzeit wenig zusammen, so dass sich der TSV leichte Vorteile verschaffen konnte und meist mit einem oder zwei Treffern in Führung lag. Auch im zweiten Abschnitt das gleiche Bild. Schönaich spielte konzentriert weiter, ließ sich auch vom 15:15 Ausgleich ( 47.) nicht aus dem Konzept bringen und erhöhte auf 17:15. Selbst als Engstingen in der 55.Minute erneut zum 18:18 ausgleichen konnte wusste Schönaich zu kontern. Zwei Tore von Michael Eichner brachten den TSV vier Minuten vor Schluss wieder mit 20:18 in Front doch Großengstingen konnte zwei Minuten vor Schluss erneut ausgleichen. Trainer Schenker reagierte, nahm eine Auszeit wollte zumindest den einen Punkt retten. 45 Sekunden vor Schluss hatte Schönaich in Ballbesitz alle Trümpfe in der Hand, vertändelte jedoch den Ball („ da sind wir einfach nicht abgezockt genug“ so Schenker ) und handelte sich im Gegenzug einen Strafwurf ein.
Und Engstingen ließ sich nicht bitten erzielte mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer zum 21:20 Endstand.
Als dann noch die Nachricht von der überraschenden Reutlinger Niederlage in Böblingen die Runde machte war die Schönaicher Tristesse perfekt.
TSV Schönaich: Hoffstadt, Gärtner (Tor); Kniesz, Eichner 5/1, Haigis 1, Ernst, Atalay 4/1, Kovacev 3, Doth 3, Schenker 1, Kiel 2, Luburic 1.

Quellen: U. Rebmann


Berichte vom Wochenende
22.03.17 - 17:20 von JoKu Kommentare (0)
Letzter Spieltag der Handball D-Jugend in Großengstingen

Nach fast einstündiger Anfahrt startete der letzte Spieltag der D-Jugend mit dem Spiel gegen den gastgebenden TV Großengstingen. Zu Beginn des Spiels bot sich dem Zuschauer das gewohnte Bild: unsere Jungs waren noch nicht richtig wach und lagen schnell mit 0:2 zurück. Nach einer Auszeit wurde es leider nicht besser und zur Halbzeit hieß es 0:4. Wenigstens die Abwehr um den starken Torhüter Apostolos, der zudem einen Siebenmeter hielt, stand stabiler. In der Offensive wurde allerdings zu hektisch gespielt, so dass kaum Torchancen erarbeitet wurden. Ein anderes Bild ergab sich zunächst nach der Halbzeitpause. Unsere Jungs kamen motiviert aufs Spielfeld, die Abwehr und Torhüter Apostolos ließen zunächst keinen Gegentreffer zu und nach vorne wurden überlegte Angriffe gespielt. So kamen unsere Jungs innerhalb von 1 Minute durch Tore von Dustin und Brendan auf 2:4 heran. Nach einer Auszeit kam Großengstingen zum 5:2 und durch einen Siebenmeter zum 6:2. Dustin konnte noch auf 3:6 verkürzen, allerdings lief in der Folge nicht mehr viel zusammen, so dass das Spiel letztendlich deutlich mit 3:10 verloren wurde.

Vor der abschließenden Begegnung gegen Mössingen sah man unseren Jungs den Respekt vor den durchweg körperlich überlegenen Gegenspielern an. Doch das Spiel wurde besser als im Vorfeld gedacht. Das Team startete konzentrierter und stand in der Abwehr sehr stabil. So dauerte es bis zur 6. Minute bis Mössingen zu seinem ersten Tor kam. Nachdem der ebenfalls gut aufgelegte Luke im Tor einen weiteren Siebenmeter hielt, gelang Dustin der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich. Nach und nach verfiel man leider wieder ins alte Muster und vor allem leichte Ballverluste in der Vorwärtsbewegung führten nicht nur zum Haare raufen bei den Trainern Samuel und Leopold, sondern auch zu einfachen Toren für Mössingen. So geriet die Mannschaft mit 1:5 in Rückstand, und nach dem 2:5 durch Philipp ging es schließlich mit 2:7 in die Pause. In der letzten Halbzeit dieser Saison zeigten die Jungs endlich, dass sie auch gegen körperlich überlegende Gegnern bestehen können. In der Offensive gelang zwar durch Apostolos nur noch 1 Treffer, aber durch eine aggressive Defensivarbeit aller Spieler, Luke im Tor und dem glücklichen Umstand, dass die gegnerischen Spieler lieber an die Latte warfen anstatt ins Tor, kassierte das Team auch lediglich einen Gegentreffer.

Saisonrückblickend muss man sagen, dass sich die Mannschaft stetig weiter entwickelte. In den ersten Spielen der Saison hatte die überwiegend aus aktuellen E-Jugendspielern bestehende Mannschaft große Probleme, sich dem Niveau in der D-Jugend anzupassen. Mit zunehmender Spielpraxis kam das Team jedoch immer besser zurecht und konnte sogar Siege einfahren. Vor allem in der Defensive wurden die großen Lücken in den ersten Spielen im Laufe der Saison immer mehr geschlossen und zusammen mit den starken Torhütern Apostolos und Luke bildete sich eine stabile Einheit. Rein von den Gegentoren würde die Mannschaft auf dem 5. Tabellenplatz liegen. Dass es in der Abschlusstabelle letztendlich der 8. Platz wurde, lag überwiegend an der Offensivleistung. Durch die körperliche Unterlegenheit des jungen Teams fehlte im Angriffsspiel die nötige Durchschlagskraft. Zudem wurde in vielen Spielen die Anfangsphase verschlafen und die Mannschaft leistete sich im Angriff, auch durch zu wenig Bewegung, eine Vielzahl von vermeidbaren Ballverlusten, was eindeutig der mangelnden Erfahrung geschuldet ist. Insgesamt war es jedoch eine gelungene Saison, mit der die Mannschaft, das Trainerteam und die Fans zufrieden sein können und auf der man nächste Saison aufbauen kann.
An dieser Stelle sei dem Trainerteam um Christopher, Samuel und Leopold gedankt, das die Mannschaft immer wieder motivierte und nach vorne trieb, obwohl dies nicht immer einfach war und dabei die ein oder andere „Timeout-Tafel“ zu Bruch ging.
Es spielten: Adrian Kunz, Apostolos Dauber, Brendan Ruzicka, Connor Jesse, Dustin Geiger, Jonas Luginsland, Luke Teufel, Philipp Reisner, Tarek Sturm

Platzierungsspiel der männlichen C – Jugend

In der Endrundenplatzierungsrunde der KLA hatte die männliche C – Jugend das Auswärtsspiel gegen den SV Bondorf am Sonntag zu bestreiten. Justin Sefeld, der aus privaten Gründen fehlte, wurde durch Julian Hablitzel im Tor vertreten. Die Jungs kamen recht gut ins Spiel und konnten sich nach 15 min bereits mit 2:8 absetzen. Nach einer Auszeit der Gastgeber kamen diese etwas heran. Doch der TSV machte seine Sache gut und legte weiter nach. So ging es mit 4:12 in die Pause. Im zweiten Durchgang machte die Heimmannschaft etwas Boden gut und konnte mehr Treffer erzielen, was mit der zu braven Schönaicher Abwehr zu begründen war. Im weiteren Spielverlauf ließen die Gäste aber nicht nach und konnten mit schönen Spielzügen den verdienten 12:26 Sieg feiern. Obwohl die Jungs am Samstag ein Trainingsspiel gegen den den ungeschlagenen Meister der mJC KLA vom Bezirk Esslingen Teck gemacht hatten.
Vielen Dank auch an die zahlreichen Schönaicher Fans, die tolle Stimmung machten!
Am kommenden Samstag ist das Rückspiel in der heimischen Sporthalle.








Es spielten: Julian Hablitzel im Tor verwandelte einen 7m, Nicklas Cziep 1, David Raisch 10/1, Fabian Sporn, Dominic Kühn 1, Marc Quintus, Anthony Weber 3, Maximilian Arnold 2/1 und Jannis Mezger 8/2. Die Tore lt. Spielbericht – Schiedsgericht war nicht so auf der Höhe :-)
Der zufriedene Trainer


Männliche B - Jugend

Am vergangenen Samstag war die männliche B - Jugend zu Gast bei der SG Tübingen. Der TSV Schönaich kam gut in die Partie und konnte sich schnell absetzen. Doch nach einigen Minuten verloren die Schönaicher den Faden und hatte die Heimmannschaft aus Tübingen nicht mehr so im Griff wie in den Anfangsminuten der ersten Halbzeit. Dadurch das der TSV Schönaich die Partie etwas schleifen ließ konnte der SG Tübingen immer wieder die Partie wieder offen gestalten und somit ging es mit einer 7:17 Führung in die Halbzeit. Nach der Halbzeitpause verlief die Partie sehr ausgeglichen, beide Teams nutzten ihre Chancen nicht. Desshalb kam die SG Tübingen auch nicht näher ran und der TSV Schönaich musste nur die Führung verwalten. Mit dem Endergebnis von 20:32 Toren verteidigten sie die Tabellenführung in der Bezirksklasse.
Es spielten: Leopold Schmidt (im Tor), Branko Sturm (1), Felix Frey (4), Yannik Schütz, Hannes Fehrenbacher (2), Misheel Erdenebileg (2),
Aaron Sturm (3), Julian Weck (9), Samuel Niebusch (11)


Heimspiel der männlichen A-Jugend

Am vergangenen Samstag spielte die männliche A-Jugend des TSV Schönaich in eigener Halle gegen die Spvgg Renningen.
Von Anfang war es ein spannendes Spiel jedoch auf sehr niedrigem Niveau. Auf beiden Seiten konnte man viele leichtsinnige Fehler sehen die zu Ballverlusten führten. Somit ging es mit einem noch verträglichen 9:8 für den TSV in die Kabine. Nach der Halbzeit konnten unsere Jungs den Vorsprung nur 5min halten. Nach dem Ausgleichstreffer der Gäste ging es mit der Leistung der Heimmannschaft bergab und Renningen konnte sich einen Vorsprung herausspielen. Somit gingen die 2 Punkte nach einer Heimniederlage in Höhe von 21:27 nach Renningen.
Es spielten: Marius Liegert und Leopold Schmidt (im Tor), Pascal Block (13/4), Patrick Mezger, Nick Gärtner, Robin Hablizel (2), Florian Klimmer, Hannes Fehrenbacher, Phillipp Andermann (2), Samuel Niebusch (2), Branko Sturm (1), Andreas Rauh, Daniel Glauner, Julian Weck (1)

Quellen: Jugendleiter


Talentiade
24.02.17 - 10:06 von JoKu Kommentare (0)
VR – Talentiade

Am vergangenen Samstag fand in der Sporthalle die VR – Talentiade im Handball statt. Fast 80 Kinder der E – Jugend tummelten sich in der Halle.



Es wurde Handball 4+1 gespielt, d.h. vier Feldspieler und ein Torwart, auf ein Querfeld. Die zweite Spielform war Turmball, bei dem der Ball per Aufsetzer zum Fänger gespielt werden muss, der auf einer Bank steht. Dann waren noch vier Übungen aus dem Koordinationskatalog zu absolvieren. Bei den Übungen kommt es darauf an möglichst viele Wiederholungen in einer vorgegebenen Zeit zu schaffen. Diese werden dann mit Punkten bewertet. Die zehn Mannschaften waren mehr oder weniger erfolgreich, es gab Gewinner und Verlierer. Am Ende des Spieltages gab es aber nur Sieger. Denn bei der gemeinsamen Siegerehrung bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde und einen Turnbeutel. Zusätzlich gab es noch eine kleine Wasserspritze für jeden, die von der Schönaicher Vereinigten Volksbank e.G. gestiftet wurden. Leider konnten die Vertreter der Volksbank nicht bei der Siegerehrung dabei sein. Filialdirektor Leiser sowie sein Vertreter waren leider erkrankt. Wir bedanken uns für die Unterstützung der Vereinigten Volksbank e. G.



Der Jugendleiter

Auswärtssieg bei der TSG Reutlingen
Am vergangenen Sonntag war die männliche A-Jugend zu Gast in Reutlingen.
Das Spiel begann sehr ausgeglichen und keine der Mannschaften war in der Lage sich einen Vorsprung herauszuspielen. Somit ging es mit einer knappen Führung von 10:9, welche erst in den letzten Minuten der ersten Hälfte erkämpft wurde, für den TSV in die Kabine. Nach der Pause kam Schönaich besser ins Spiel und konnte die Führung auf 16:12 in der 38min ausbauen. Diesen Vorsprung konnten die Jungs bis zum Schluss verwalten und gewannen mit 25:20. Alles in allem war es kein gutes Spiel aber wenigstens wurden 2 Punkte eingefahren.
Es spielten: Marius Liegert und Leopold Schmidt (im Tor), Pascal Block (7), Patrick Mezger (2), Nick Gärtner, Robin Hablizel, Cedric Donie (6), Florian Klimmer, Hannes Fehrenbacher, Phillip Andermann, Samuel Niebusch (8), Felix Frey (2), Andreas Rauh, Daniel Glauner
P.M.


Quellen: Jugendleiter


Bericht M1
21.02.17 - 14:11 von JoKu Kommentare (0)
Erfolg über die HSG Böblingen/Sindelfingen II

Der TSV Schönaich festigte durch einen 24:20-Erfolg im Derby gegen die HSG Böblingen/Sindelfingen II den zweiten Tabellenplatz. Punktgleich mit Tabellenführer TSG Reutlingen liegt der TSV in der Handball-Bezirksliga vorne.

Mit einem 24:20-Erfolg hat der TSV Schönaich das Lokalderby für sich entschieden und bleibt weiter im Einklang mit der TSG Reutlingen an der Tabellenspitze der Bezirksliga. Von Beginn an übernahm der TSV das Kommando und erarbeitete sich schnell einen 3:0-Vorsprung (5. Minute), ehe Sebastian Heinkele den ersten Treffer für die Gäste erzielte. Mit schön herausgespielten Treffern wurde der Vorsprung bis zum 9:4 ausgebaut. Einzig die Treffer von Achim Schwab hielten die Gäste in der Partie. Zwei Treffer von Kreisläufer Julian Wendlandt, dazu schnelle Konter über Philipp Luburic und Paul Sitter, bis zur Halbzeit setzte sich der TSV Schönaich auf 15:6 ab.
„In der ersten Halbzeit haben wir fast perfekt gespielt. 15 Tore bei nur sechs Gegentreffern, das war schon klasse,“ sagte TSV-Trainer Horst Schenker. Drei Treffer von Achim Schwab in Folge und einige Paraden vom starken HSG-Keeper Felix Berttram ließen die Gäste auf 14:18 (42.) herankommen. Mit den Treffern von Malte Blume und Michael Eichner erhöhte Schönaich auf 21:16, aber die Gäste gaben sich nicht geschlagen und konnten noch auf 18:21 verkürzen. Erst als Malte Blume und Michael Eichner zum 23:18 (55.) trafen, war die Entscheidung gefallen. Am Ende mussten sich die tapfer kämpfenden Gäste mit 20:24 geschlagen geben. „Dass wir in der zweiten Halbzeit etwas nachgelassen haben, war nicht so gut. Trotzdem haben wir das Spiel kontrolliert und sind nie ernsthaft in Gefahr geraten“, so Horst Schenker.
TSV Schönaich: Hoffstadt, Gärtner, Wendlandt (4 Tore), Sitter (5), Kniesz (1), Schenker (3),Ernst, Kovacev, Haigis (1), Doth (1), Luburic (3), Atalay (1), Blume (2), Eichner (3/1 Siebenmeter)
HSG Böblingen/Sindelfingen II: Berttram, Scheer, Maurer, Schlake, Herok (1), Abel, Fecker (1), Heinkele (1), Weber (1), Bluthardt (1), Daferner (1), Mieser (2), Schwab (9/4), Bauer (3)



Quellen: U. Rebmann


Hauptversammung
15.02.17 - 20:06 von JoKu Kommentare (0)
Einladung zur ordentlichen Jahreshauptversammlung

Hiermit wird zur ordentlichen Jahreshauptversammlung der
Abteilung Handball des TSV Schönaich eingeladen.

Folgende Tagungsordnungspunkte sind vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Berichte
- Abteilungsleiter
- Jugendleiter
- Kassenwart
- Spielleiter
4. Aussprache zu den Berichten
5. Neuwahlen
- Abteilungsleiter
- Stellvertreter Abteilungsleiter
- Kassenwart
6. Anpassung Abteilungsbeitrag
7. Anträge und Aussprache
Die Versammlung findet am Freitag, 17. März 2017 um
19.00 Uhr im Foyer der Sporthalle Schönaich statt.
Anträge sind schriftlich bis zum 13. März 2017 an die
Abteilungsleitung zu richten.
TSV Schönaich Abteilung Handball

Quellen: Vorstand


M 1
07.02.17 - 09:57 von JoKu Kommentare (0)
TSV Schönaich – SG Ober-/Unterhausen 2 29:26 (14:15)

Ein hart umkämpfter 29:26 Heimerfolg über die SH Ober-/Unterhausen 2 bringt dem TSV Schönaich die Tabellenführung in der Handball-Bezirksliga. Dabei profitierte Schönaich von der völlig überraschenden 26:31 Heimniederlage von Tabellenführer TSG Reutlingen gegen Schlusslicht SG Haslach 3. Im Spiel gegen die Spielgemeinschaft aus Ober- und Unterhausen hatte der TSV ein hartes Stück Arbeit zu verrichten um die zwei Punkte einzufahren.
„ Wieder einmal sind für unseren Einsatz belohnt worden. Darauf kann die Mannschaft stolz sein, denn Unterhausen 2 war ein unangenehm zu spielender Gegner“ so TSV Trainer Horst Schenker. Vor allem die recht variable Gästeabwehr stellte Schönaich vor große Schwierigkeiten. Mit der Folge, dass Schönaich in der ersten Halbzeit meist mit einem Tor in Rückstand lag. Nur beim 10:9 (20.) durch einen verwandelten Strafwurf von Michael Eichner gelang dem TSV eine Führung die aber bis zum 14:15 Halbzeitstand wieder verloren ging.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit stellte Schenker seine Abwehrformation auf eine offene 5-1-Formation um. Eine Massnahme die der TSV-Abwehr mehr Stabilität verlieh und Chancen auf schnelle Konter ermöglichte. Nach dem 18:18 (40.) ging Schönaich mit einem Treffer des stark aufspielenden Paul Sitter erstmals wieder in Führung. Ein Doppelschlag von Malte Blume brachte Schönaich in der 45. Minute mit 23:19 in Front. Was aber keine Vorentscheidung war, denn die Spielgemeinschaft hielt dagegen, kam beim 24:22 ((51.) wieder auf zwei Treffer heran. Erst als in der Schlussphase die Gäste mit einer offenen Abwehr alles versuchten und der TSV dies mit drei schön herausgespielten Treffern von Rechtsaußen Michael Eichner zum 27:23 (56.) nutzen konnten war die Entscheidung gefallen.
Da änderten auch die restliche drei Gegentreffer der Gäste nichts mehr, die Trainer Schenker „überhaupt nicht passten, weil wir das nicht zu Ende gespielt haben“. Der aber am Ende mit dem 29:26 Erfolg und der Nachricht von der Reutlinger Niederlage doppelt zufrieden sein konnte.

TSV Schönaich: Hoffstadt, Gärtner; Wendlandt, Eichner 9/3, Kniesz, Ernst, Sitter 6, Schenker 4, Blume 4, Kovacev, Doth , Luburic 4, Atalay 1, ten Brink 1.

Link zur HFW Tabelle

Quellen: U. Rebmann


Berichte von den Jugenspielen
06.02.17 - 13:50 von JoKu Kommentare (0)
Gemischte E – Jugend

Am letzten Sonntag war die gemischte E – Jugend beim Spieltag in Magstadt. Da beide Trainerinnen privat verhindert waren, betreute Karin Bährle mit dem Jugendleiter Jochen Mezger die Mannschaft. Leider hatten an diesem Tag nur sechs Spieler Zeit. Aber sie gaben alles und hatten auch ihren Spaß. Gleich nach der Ankunft spielten sie Aufsetzerball gegen die H2Ku Herrenberg 4, die an diesem Spieltag die Gegner waren. Schönaich begann besser und ging in Führung. Herrenberg holte dann aber auf und traf im weiteren Spielverlauf sicherer das Tor. Leider wurden nicht alle Treffer von Schönaich regulär gewertet, so dass man am Ende mit 10:4 unterlag.
Beim Handballspiel hatte wieder Schönaich die Nase vorn und konnte mehr Tore erzielen, leider hatte Herrenberg mehr Schützen und somit konnten sie ein 14 : 14 Remis schaffen.
Bei der Koordination machten die Kids ihre Sache sehr gut, bei der Sprungbahn und an der Sprossenwand konnte mehrmals die Höchstpunktzahl erreicht werden. Die beiden anderen Übungen lagen ihnen nicht so. Da konnte wohl der Gegner mehr Punkte machen, so endete der Spieltag 5 : 1 für den Gegner aus dem Gäu, die aber auch körperlich überlegen waren.
Das Ersatztrainerteam war auf jeden Fall mit der Leistung der Kids sehr zufrieden.
Es kämpften: Leonie, Brendan, Marko, Daniel, Moritz und Tom.
J.M.


Männliche B – Jugend

Nach einem hart umkämpften Unentschieden des TSV Schönaich bei dem TV Großengstingen, verteidigte die B – Jugend ihre Tabellenführung in der Bezirksklasse.
Lange sah es nach einem gebrauchten Tag für den TSV aus, denn die Hausherren machten von Anfang an Druck auf den Gast, so dass der TSV Schönaich nicht ins Spiel fand und schnell in Rückstand geriet. Diesen Rückstand konnten die Schönaicher auch bis zur Halbzeitpause nicht mehr aufholen. In die Kabine ging es mit einem Spielstand von 15:9 Treffern. Im zweiten Durchgang kam Schönaich immer besser ins Spiel, sie standen in der Abwehr besser und im Angriff konnte Julian Weck punkten. Er war mit 13 Toren der beste Werfer im ganzen Spiel. Nach dieser hart umkämpften Aufholjagd zum 25:25 Endstand, hatte sich das Team von Karsten Zeuschner den Punkt wirklich verdient.
Es spielten: Leopold Schmidt ( im Tor), Branko Sturm ( 2 ), Felix Frey ( 2 ), Hannes Fehrenbacher ( 1 ), Misheel Erdenebileg ( 3 ), Aaron Sturm, Julian Weck ( 13 ) und Samuel Niebusch ( 4 ).
M.R.


Quellen: Jugendleiter



Code & GFX by Julian Ritt © 2006